Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)
ING Presse

Investment-Planer: ING präsentiert neues Investmenttool für Einsteiger

Wien, 29. Mai 2017

Mit dem Investment-Planer bietet die ING als erste Bank am Markt ein kostenloses Einsteigertool für Geldanlagen.

Bereits 43% der Österreicher stehen Investmenttools positiv gegenüber und nehmen Anlageempfehlungen gerne an – so eine aktuelle Studie der ING. Ab jetzt ist der Einstieg in die Welt der Fonds so einfach wie noch nie. Mit dem smarten Investment-Planer bietet die ING nun ein kostenloses Tool an, das in erster Linie für Einsteiger konzipiert wurde.

In 3 Schritten zum Musterdepot: Einfache Anwendung, einfache Abwicklung

Im Vordergrund steht beim Investment-Planer – so wie bei allen ING Produkten – die einfache Anwendung. Interessierte legen vorweg das Risiko, den gewünschten Anlagebetrag (zwischen 2.000 und 50.000 Euro) sowie die beabsichtige Anlagedauer fest. Aufgrund dieser Parameter erscheint sofort und übersichtlich ein beispielhafter Anlagemix aus Aktien, Anleihen und Immobilien. In einem weiteren Schritt können die passenden Fonds für das individuelle Depot ausgewählt werden. Bereits in der Entwicklungsphase wurden Kunden eingebunden und diese waren von der Einfachheit und Transparenz des Investment-Planers begeistert. Vielen wurde dadurch erst klar, dass es auch mit geringeren Beträgen möglich ist, ein diversifiziertes Investmentdepot aufzubauen.

Luc Truyens, CEO der ING: „Im Zuge unserer Umfragen wurde klar, dass Sparer aufgrund von Niedrigzinsen gerne auf andere Anlageformen ausweichen würden, sich davor aber scheuen. Mit dem Investment-Planer haben wir nun sozusagen eine Rutsche gelegt und es eröffnen sich den Interessierten vielfältige Möglichkeiten. Dass nur Fonds mit einem Morningstar-Rating von mindestens drei Sternen vorgeschlagen werden, gibt zusätzlich Sicherheit und mit dem Dauerrabatt von 50% auf den Ausgabeaufschlag können auch noch Kosten gespart werden.“

Digitales Banking kann jeder

Digitales Banking für wirklich jeden zugänglich zu machen – das ist der Anspruch der ING. Umso einfacher müssen die angebotenen Lösungen sein. „Nicht die Innovation an sich ist das Ausschlaggebende, sondern die einfache, alltagstaugliche Lösung. Wir wissen aus Umfragen, dass Bankkunden viele Apps und Tools downloaden, dann aber nicht nutzen. Unsere App hingegen wird bereits von etwa 70% unserer Kunden genutzt. Wir haben in der Einfachheit einen zukunftsweisenden Weg gefunden – der Investment-Planer ist hier ein weiterer Meilenstein und unterstreicht die Position der ING als First Mover bei der Digitalisierung“, schließt Truyens.

Der Investment-Planer zum Ausprobieren

Der Investment-Planer am Smartphone …

Der Investmentplaner am Smartphone

... und am Tablet:

Der Investmentplaner am Tablet

In nur drei Schritten zum Musterdepot.

Über die ING

Die ING gehört mit über 527.000 Privatkunden zu den größten Privatkundenbanken in Österreich. Sie verwaltet ein Geschäftsvolumen von insgesamt 8,5 Mrd. Euro (das Geschäftsvolumen setzt sich zusammen aus dem Bilanzvolumen des Retail-Kundenvermögens zuzüglich des Depotvolumens aus dem Wertpapierdienstleistungsgeschäft, den Retail-Kundenkrediten und des Wholesale Bankings – Stand 12/2016).

Geboten wird ein konzentriertes Portfolio an Online-Produkten aus den Bereichen Konto, Sparen, Kredit und Fonds.

Die ING treibt die Digitalisierung voran und führte die erste Kontoeröffnung ohne Medienbruch am österreichischen Markt ein. Weitere Eckpfeiler der Unternehmensstrategie sind Gebührenfairness und Transparenz. Mit 220 Mitarbeitern am Standort Wien Galaxy Tower ist die ING rund um die Uhr über Telefon, Post, Internet sowie via allen mobilen Devices erreichbar. Zudem ermöglicht ein Servicepoint in der Wiener Innenstadt den direkten und persönlichen Kontakt.

Im Bereich Wholesale Banking serviciert ein erfahrenes Team die Firmenkunden, darunter österreichische Großunternehmen, die in den Top 300 Unternehmen Österreichs vertreten sind, sowie österreichische Niederlassungen internationaler Großkonzerne mit umfangreichen Finanzierungslösungen und Bankdienstleistungen aller Art.

Pressekontakt

Patrick Herwarth

Pressesprecher
+43 1 68000 - 50181
presse@ing.at

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing.at

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.