Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)
ING Presse
Zurück zur Übersicht

Österreicher spenden am liebsten für Kinder, Tiere, Flüchtlinge und Menschen mit Behinderung

Weihnachtsumfrage der ING: 21% der Österreicher wollen zu Weihnachten spenden. Für Geschenke planen sie durchschnittlich 347 Euro ein.

Wien, 26. November 2015

Die Motivation zu spenden ist zu Weihnachten traditionell am höchsten. Ganz sicher zeigen sich bereits 21% der Österreicher, dass sie heuer spenden möchten, 31% wissen noch nicht – und 48% wollen dafür nicht die Geldbörse zücken. Dies ergab eine Umfrage der ING Direktbank Austria im Rahmen der ING International Survey.

Der Trend, wohin sich Spendengelder bewegen werden, zeichnet sich bereits deutlich ab. Der Großteil der Spendenfreudigen will Kindern (57%) etwas zukommen lassen. Ebenso werden Tiere (32%) sowie Flüchtlinge und Menschen mit Behinderung (jeweils 27%) bedacht.

Dafür spenden die Österreicher zu Weihnachten

Grundsätzlich zeigen sich Frauen spendenfreudiger als Männer. Für Kinder beispielsweise möchten 63% der Frauen und 51% der Männer spenden. Noch markanter ist der Unterschied bei den Tieren, spenden doch hierfür 44% der Frauen und 22% der Männer.
Auch gilt: je älter der Spender, desto mehr hat er für Kinder übrig. Anders bei Tieren: hier hat die Gruppe der 18- bis 24-Jährigen den größten Anteil.

Großzügig bei Geschenken

Bei den Weihnachtsgeschenken zeigen sich die Österreicher recht spendabel.

Die Weihnachtsausgaben der Europäer

Interessant ist der deutliche Unterschied zu Gebieten angelsächsischen Ursprungs: Die Briten geben für Weihnachtsgeschenke durchschnittlich 725 Euro aus. In Australien sind es 540 Euro und in den USA 660 Euro.

Weihnachtsausgaben im Ost-West-Gefälle

Am meisten geben die Burgenländer aus, sparsamer hingegen fallen Weihnachten in Tirol und Vorarlberg aus.

Das lassen sich Österreicher Weihnachten kosten

Auch steigen die Weihnachtsausgaben kontinuierlich mit dem Alter. So gibt die Gruppe der 18- bis 24-Jährigen 215 Euro aus, die Gruppe 55+ hingegen 432 Euro.

Über die Umfrage

Die Umfrage der ING Direktbank Austria ist Teil der ING International Survey - einer Studienserie, die im Auftrag der ING Group regelmäßig verschiedene Aspekte rund um die Themen „Umgang mit und Wissen über Geld“ beleuchtet. Für die aktuelle Umfrage wurden vom Institut Ipsos online in 15 Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Spanien, Türkei, Tschechien, USA und Australien) knapp 15.000 Personen ab 18 Jahren befragt. In Österreich wurden 1.000 Personen befragt.

Über die ING

Die ING Direktbank Austria www.ing.at ist mit über 524.000 Kunden und Retail Balances (Summe aus Einlagen von Privatkunden, Krediten an Privatkunden sowie verwaltetem Depotvolumen – Stand 12/2014) von 7,8 Mrd. Euro die Nummer 1 unter den Direktbanken. Mit ihrer Produktstrategie setzt sie auf ein konzentriertes Portfolio an einfachen Produkten aus den Bereichen Sparen, Kredit und Fonds. Mit über 150 Mitarbeitern am Standort Wien Galaxy Tower ist die Direktbank rund um die Uhr über Telefon, Post und Internet erreichbar. Außerdem ermöglicht seit Mai 2014 ein eigener Servicepoint in der Wiener Rotenturmstraße den direkten Face-to-Face-Kontakt.

Pressekontakt

Patrick Herwarth

Pressesprecher
+43 1 68000 - 50181
presse@ing.at

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing.at

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.