Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)
ING Presse
Zurück zur Übersicht

85% der Österreicher sind glücklich mit ihrem Zuhause

Aber nur 35% sind richtig glücklich mit ihren Nachbarn. Wobei es hier bundesländerweise zu großen Unterschieden kommt: während 66% der Burgenländer sagen, sie hätten ein besonders gutes Nachbarschaftsverhältnis, sind es in Wien nur 22%. Die aktuelle Umfrage der ING Direktbank Austria liefert interessante Ergebnisse rund um das Thema „Wohnen in Österreich“.

Wien, 12. November 2014

„Schöner Wohnen“ in Österreich: Im Durchschnitt sind 85% der Österreicher mit ihrem Zuhause glücklich. Am glücklichsten sind dabei die Burgenländer, denn im östlichsten Bundesland gaben sogar ganze 93% an, mit ihrem Zuhause happy zu sein. Gleich danach folgen die Vorarlberger und Oberösterreicher mit je 90%. Am wenigsten zufrieden sind die Wiener. Aber auch hier sind es immerhin noch 80%, die sich als glücklich bezeichnen.

Die meisten Österreicher sind mit ihrem Zuhause glücklich.

Entscheidend: Monatliche Belastungen und Infrastruktur

Die Höhe der Kreditrate bzw. der Monatsmiete für Haus oder Wohnung sowie eine gute Infrastruktur sind für drei Viertel der Befragten die wichtigsten Parameter bei der Wahl eines Hauses. Ebenfalls mit einbezogen werden bei der Entscheidung über ein neues Zuhause die Faktoren Garten/Terrasse (für 60% ausschlaggebend) sowie die Sicherheit der Wohnumgebung, was von 57% der Befragten genannt wurde. Die Energiekosten sind für 47% bedeutsam und die Entfernung zum Arbeitsplatz für 43%. Eine freundliche Nachbarschaft ist für 42% ausschlaggebend.

Das zählt für die Österreicher bei der Wahl eines Zuhauses.

Auf gute Nachbarschaft!

35% der Österreicher berichten von einem besonders guten Verhältnis zu den Nachbarn. Sie laden einander ein oder haben sogar Freundschaft geschlossen. 50% pflegen Smalltalk mit den Nachbarn, 12% haben praktisch keine Beziehung zu den Leuten von Nebenan und 4% bezeichnen sich gar als verfeindet.

Besonders gutes Verhältnis zu den Nachbarn.

Der Wunsch-Nachbar: arbeitender Single oder Pensionistenpaar

Auf die Frage, was für Nachbarn ihnen am liebsten wären, gaben die meisten Befragten eindeutig, den „ruhigeren“ Parteien den Vorzug, wodurch sich folgende Beliebtheitsskala ergibt:

Welche Nachbarn sich die Österreicher wünschen - und welche eher nicht.

Roel Huisman, CEO der ING Direktbank Austria dazu: „Wir haben uns mit unseren Befragungen das Ziel gesetzt, Menschen einfach ein Stück besser kennenzulernen und zu verstehen. Diesmal schauen wir auf den Bereich Wohnen, der neben den emotionalen Komponenten natürlich auch finanzielle Aspekte hat. Uns geht es hierbei nicht darum gleich entsprechende Produkte anzubieten – wir wollen vielmehr lernen, wie wir als Bank und Finanzpartner die Österreicher durchs Leben begleiten und auf dem persönlichen Erfolgsweg unterstützend zur Seite stehen können.“

Über die Umfrage

Die Umfrage der ING Direktbank Austria ist Teil der ING International Survey - einer Studienserie, die im Auftrag der ING Group regelmäßig verschiedene Aspekte rund um die Themen „Umgang mit und Wissen über Geld“ beleuchtet. Für die Umfrage wurden vom Institut Ipsos online in 13 Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Spanien, Türkei, Tschechien) knapp 13.000 Personen ab 18 Jahren befragt. In Österreich wurden 1.000 Personen befragt.

Über die ING

Die ING Direktbank Austria www.ing.at ist mit 521.000 Kunden und Retail Balances (Summe aus Einlagen von Privatkunden, Krediten an Privatkunden sowie verwaltetem Depotvolumen – Stand 12/2013) von 7,6 Mrd. Euro die klare Nummer 1 unter den Direktbanken. Mit ihrer Produktstrategie setzt sie auf ein konzentriertes Portfolio an einfachen Produkten aus den Bereichen Sparen, Kredit und Fonds. Mit insgesamt 147 Mitarbeitern am Standort Wien Galaxy Tower ist die Direktbank rund um die Uhr über Telefon, Post und Internet erreichbar. Außerdem ermöglicht seit Mai 2014 ein eigener Servicepoint in der Wiener Rotenturmstraße den direkten Face-to-Face-Kontakt.

Entscheidungskriterien nach Bundesländern

Pressekontakt

Patrick Herwarth

Pressesprecher
+43 1 68000 - 50181
presse@ing.at

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing.at

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.