Springe direkt zu: Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Zum Online-Banking Login (ALT+5)
 

Phishing - bleiben Sie achtsam und skeptisch!

Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte Nachrichten an Kundendaten zu gelangen. Bleiben Sie deshalb achtsam und skeptisch. Wir zeigen, wie Sie sich davor schützen können.

Was ist Phishing?

Bei Phishing versuchen Betrüger an Kundendaten, wie Passwörter oder Login-Daten, zu gelangen. Meist passiert das über E-Mails. Phishing kann aber auch über Postsendungen, SMS oder Telefon erfolgen.

Oft wird eine Internetseite, wie beispielsweise die Webseite einer Bank, nachgeahmt, um an vertrauliche Informationen zu gelangen. Auch das Mitschicken von Schadsoftware im Anhang von E-Mails ist zu beobachten. In anderen Fällen fordern gefälschte SMS zu einem Rückruf auf, hinter denen Nummern mit sehr hohen Gebühren stecken.

Wie erkenne ich Phishing?

Bekannte Beispiele sind E-Mails, in denen nach Zugangsdaten wie Kundennummer, PIN oder TAN gefragt wird, oder die Links enthalten, die auf gefälschte Seiten führen. Diese Seiten sehen meist täuschend echt aus und verwenden z.B. bekannte Logos oder Eingabefelder. Die dort eingegebenen Daten werden an unberechtigte Dritte weitergeleitet. 

Meist enthalten die Nachrichten beunruhigende Schlagwörter wie „Konto gesperrt“, fordern zur Aktualisierung von Daten auf oder enthalten Rechtschreibfehler. 

Wichtige Information

Wir werden Sie nie per E-Mail oder SMS nach Zugangsdaten fragen oder bitten diese einzugeben oder zu ändern. Nachrichten an Sie werden immer von der E-Mailadresse @ing.at versendet.



Phishing Information

Beispiel einer täuschend-echten Login-Seite

Phishing Information

Beispiel für Phishing von Kreditkarten-Daten

Was kann ich tun?

Das ist wichtig:

  • Kontrollieren Sie immer die Absenderadresse bei E-Mails oder die Identität bei Anrufen
  • Geben Sie keine Kundendaten weiter
  • Öffnen Sie keine Anhänge und klicken Sie nicht auf Links oder Grafiken
  • Antworten Sie nicht auf SMS von unbekannten Nummern
  • Nehmen Sie keine Anrufe von unterdrückten Nummern an
  • Achten Sie beim Einstieg ins Banking darauf, ob die URL richtig ist: https://banking.ing.at

Grundregel bei ungewöhnliche Nachrichten

Reagieren Sie nicht darauf, öffnen Sie keine Anhänge und klicken Sie auf keine Links. Wenn es sich um eine E-Mail handelt, leiten Sie uns diese bitte weiter an info@ing.at oder rufen Sie uns an unter 01 / 90202. So können wir gegen Phishing-Versuche vorgehen und schützen auch andere Kunden davor, Opfer von Angriffen zu werden.

Häufige Fragen

Was mache ich, wenn ich eine Phishing-Mail bekomme?

Antworten Sie nicht darauf, öffnen Sie keine Anhänge und klicken Sie nicht auf Links. Leiten Sie uns die Nachricht am besten sofort weiter an: info@ing.at

Was mache ich, wenn ich eine Phishing-SMS bekomme?

Antworten Sie nicht auf die SMS, rufen Sie die Nummer nicht zurück und klicken Sie nicht auf Links. Informieren Sie uns bitte über die SMS unter info@ing.at

Ich bin mir nicht sicher ob es sich um Phishing handelt. Wie kann ich es erkennen?

Auf dieser Seite unter "Wie erkenne ich Phishing?"  finden Sie mehr Informationen dazu. Sollten Sie sich unsicher sein, rufen Sie uns bitte an unter 01 / 90202 oder schreiben uns eine E-Mail. Bitte beachten Sie die Grundregel wenn Sie sich unsicher sind: Reagieren Sie nicht darauf, öffnen Sie keine Anhänge und klicken Sie auf keine Links. 

Ich befürchte, ich habe meine Zugangsdaten auf einer Phishing Seite eingegeben. Was soll ich tun?

Setzen Sie bitte umgehend ein neues Passwort im Online Banking oder in der App. Wenden Sie sich bitte zusätzlich telefonisch unter 01 / 90202 an uns.


Aktuelle Fälle

Per SMS

Im Namen der ING wurde folgende Nachricht an Kunden geschickt: „Auf Ihrer Bankkarte wurden verdächtige Aktivitäten entdeckt. Überprüfen Sie sich unter ing.blockdi***te.info, um Blockierung zu vermeiden.“ 

Wir bitten Sie diesen Link auf keinen Fall anzuklicken! Ebenso bitten wir Sie keine persönlichen Daten auf dieser Seite einzugeben.

Über Facebook

Außerdem gab es über Facebook falsche Kreditangebote. Nehmen Sie diese Angebote bitte nicht an. Wir nützen soziale Netzwerke im Allgemeinen nicht als Kommunikationskanal für Kreditangebote. Diese Angebote stehen dem folgend in keinem Zusammenhang mit uns.

Telefon

Du erreichst uns unter 01 90202: Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) von 9 bis 17 Uhr.

Formulare

Nutze die Formulare unter Dokumente & Upload oder das  Kontaktformular.

 

Vielleicht auch interessant:

Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.