Springe direkt zu: Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Zum Online-Banking Login (ALT+5)

 

 

So vernünftig kann ein Kredit sein

Die goldenen Regeln der Finanzierung – Wie man klug Geld leiht

Manchmal kommst du in eine Situation, in der du einen größeren finanziellen Spielraum brauchst, und da muss das passende Darlehen her. Dass das nicht immer eine leichte Entscheidung ist, wissen wir. Wer beispielsweise einen Kredit aufnehmen möchte, muss sich vor dem Antrag einige Gedanken machen und da können auch viele Fragen aufkommen. Vielleicht eine der größten ist oft: Wie leihe ich Geld ohne von unvorhergesehenen Kosten überrascht zu werden?

Notgroschen dezimiert – jetzt werden Kredite gebraucht

Waren es im Dezember 2019 noch 40%, die angaben, über bis zu drei Gehälter Rücklagen zu verfügen, so waren es im Befragungszeitraum Mitte bis Ende Mai 2020 nur mehr 32%. Wie die letzte Umfrage der ING schon zeigte, gibt es deutlich mehr Österreicher, die nun einen Konsumkredit haben, das Konto überziehen oder Geld von Familie und Freunden leihen müssen. Uygun: „Als nicht kreditwürdig Eingestufte geraten zunehmend in Not. Ein Anstieg der Privatkonkurse ist für Herbst auf jeden Fall zu erwarten.“

* Quelle: ING: Pressemeldungen 2020, Österreich spart mehr, trotzdem verringert sich der Notgroschen

Einen Kredit aufnehmen – und zwar richtig.

Egal was du vor hast, egal ob es um etwas Großes oder Kleines geht. Es geht um eine Renovierung deiner Wohnung? Um ein Auto? Eine Ausbildung? Oder um ein Geschenk, mit dem du dich belohnen möchtest? Wenn du eine Finanzierung planst, hoffen wir, dass dir folgende Punkte eine Hilfe sein können. Wir haben für dich wichtige Tipps, Einsichten und Vergleiche zusammengefasst, die dich vielleicht dabei unterstützen, künftig kluge Finanzierungsentscheidungen zu treffen. Jetzt durchblicken.


1. Klug Geld leihen – Do’s and Don’ts:


Lass dir Zeit

Eine der simpelsten, aber vielleicht auch eine der wichtigsten Tipps: handle nicht impulsiv. Nicht durchdachte Einkäufe können dich in finanzielle Schwierigkeiten bringen – insbesondere, wenn es sich dabei um große Anschaffungen handelt. Wenn du Anschaffungen planst und dir beispielsweise neue Möbel zulegen möchtest, und du schon weißt, dass dein Erspartes nicht ausreichen wird: Nimm nicht das erst beste Angebot an. Überlege, vergleiche und schlaf eine Nacht darüber.

Minus und Minus ist nicht Plus

Wenn du bereits verschuldet bist, ist es meist keine gute Idee, dich noch mehr zu verschulden. Die Aufnahme eines neuen zusätzlichen Kredits könnte dich in noch größere finanzielle Schwierigkeiten bringen. Empfehlenswert ist hier eine Strategie, mit der du deine Schulden reduzieren kannst. Kalkuliere eine simple Schulden-Einkommen-Ratio und versuche den ersten Kredit abzubezahlen. In manchen Fällen ist es auch klug, bestehende Kredite umzuschulden.

Auf die Relation kommt es an

Wenn der Kredit, den du aufnehmen könntest oder die Schulden, die du bereits hast, in Relation zu deinem Einkommen zu hoch sind, kann das auf Dauer zu Schwierigkeiten führen. Einfach gesagt: Gib nicht mehr für deine Schulden aus als du dir leisten kannst. Eine simple Möglichkeit festzustellen, ob deine Schulden-Einkommen-Ratio zu hoch ist, ist es deine monatlichen Zahlungen durch dein monatliches Einkommen zu rechnen.

2. Alternativen zum Bankkredit:

Manchmal ist es, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich einen Bankkredit zu nehmen oder du möchtest dir generell einen Überblick über Alternativen machen. Deshalb wenden sich einige Kreditnehmer an eine Privatperson aus ihrem Umfeld, bei der sie Geld leihen oder nutzen eine 0%-Finanzierung. Im folgenden Abschnitt erfährst du Wissenswertes über die Alternative zu einem Bankkredit.

Privatkredit oder Kredite von Privatpersonen?

Wenn wir beispielsweise von einem Bankkredit sprechen, der nicht für geschäftliche Zwecke genutzt werden kann, denken wir meistens an einen Konsumkredit. Da es sich dabei um einen Kredit für einen privaten Haushalt bzw. für einen privaten Zweck handelt, können wir auch von einem ‚Privatkredit‘ sprechen. Ein Beispiel dafür ist der Ratenkredit der ING


Klar abzugrenzen davon ist hier das Verbraucher-Darlehen von Privat – also ein Kredit von Privatpersonen. Dieses wird auch zum Beispiel speziellen Vermittlungsplattformen oder direkt von Familienmitgliedern oder Bekannten aufgenommen. Diese sogenannten Kredite von Privatpersonen müssen nicht zwangsläufig günstiger sein, als ein klassischer Kredit. Auch können Konflikte zwischen dem Nehmer und Geber entstehen, insbesondere wenn man Geld aus dem Familien- oder Bekanntenkreis leiht.

Wenn aus Null-Prozent schnell mehr wird.

Auf den ersten Blick wirken Null-Prozent-Finanzierungen auf uns Konsumenten äußerst attraktiv. Für Konsumprodukte wie kleine oder größere Anschaffungen wie Möbel oder Elektronik hast du eventuell nicht genug Geld oder Erspartes. Da scheint eine 0%-Finanzierung gerade richtig zu kommen. Aber Achtung: Nichts ist wirklich kostenlos. Im direkten Vergleich kann man manchmal sehen, dass 0% Finanzierungen im Endeffekt teurer ausfallen oder die monatliche Rate höher werden kann als bei Konsumkrediten. Also, lieber klug planen. Zweimal nachdenken und gut rechnen.

Wir haben für dich je nach Bedarf den passenden Kredit.

Du hast schon etwas im Auge oder fällt dir die Wahl noch schwer? Mit den Krediten der ING kann es bald losgehen. Für die Renovierung deiner Wohnung, für die Finanzierung eines Wunschfahrzeugs oder für die Umschuldung eines alten Kredits. Stressfrei selbst vergleichen.

3. Schlau machen und deine Pläne umsetzen.

Argumente gäbe es viele: Das Kinderzimmer platzt aus allen Nähten, deine neue Traumküche lässt dich nicht schlafen, dein altes Auto ist Stammgast in der Werkstatt und die Reparatur der Heizung war nicht geplant. Wenn du schon weißt, was du möchtest, dann warte nicht länger. Denn unsere Kredite können eine vernünftige Lösung sein.

In wenigen Schritten deine monatliche Kreditrate berechnen.

Ein guter Überblick über die eigenen Finanzen ist momentan wichtiger denn je. Mit unserem Kreditrechner für Raten-, Wohn- oder Autokredite kannst du verschiedene Optionen berechnen und so eine für dich passende Variante finden. Einfach den gewünschten Kreditbetrag und die Laufzeit wählen, deine monatliche Rate sofort berechnen und gleich online beantragen. Der Kreditantrag ist damit so leicht wie noch nie. Das Beste: Du behältst den Überblick und weißt sofort, was in Frage kommt und womit du rechnen kannst.

Deine Vorteile? Unsere Vorzüge.

  • Die Wahl zwischen fix und variabel
    Viele Banken bieten fixe oder variable Verzinsung. Bei uns ist beides möglich. Ganz gleich, ob du dir den aktuellen Zinssatz langfristig sichern oder mit einem variablen Zinssatz auf weiter niedriges Zinsniveau setzen möchtest – du hast die Wahl.

  • Ein klarer Zinssatz – für alle
    Du kennst die Werbung: ab 3,2 bis 9,5%. Gelockt wird mit einem Zinssatz, der aber von vielen Faktoren abhängt: vom Verhandlungsgeschick, von der Bonität oder wie lange man Kunde ist. Bei uns gibt es faire Zinsen für alle – von Anfang an.

  • Effektiv wissen, was man zahlt
    Oft steht der günstige Sollzins am Plakat – entscheidend ist aber der Effektivzins mit allen inkludierten Kosten. Bei uns gibt’s keine bösen Überraschungen, ohne versteckte Kosten, wie Restschuldversicherungen. 

Entspannt losplanen.

Wie du siehst, stehen dir zahlreiche Möglichkeiten offen. Nun hast du hoffentlich einen guten Überblick und hilfreiche Tipps zur Seite. Was noch wichtig ist: Unabhängig davon, ob du einen Kredit von einer Bank aufnimmst oder nicht – triff deine Entscheidungen stets gut durchdacht. Wir wünschen dir noch viel Erfolg beim Erfüllen deiner Pläne.


Das könnte Dich auch interessieren:

Telefon

Du erreichst uns unter 01 90202: Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) von 9 bis 17 Uhr.

Formulare

Nutze die Formulare unter Dokumente & Upload oder das Kontaktformular.

Vielleicht auch interessant:

Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.