Springe direkt zu: Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Zum Online-Banking Login (ALT+5)
ING news - Kredit vs. Überziehung

Kredit anstatt Konto überziehen?
So schaffst du es raus aus den Schulden

Gründe für ein überzogenes Konto gibt es viele: Eine kleine Reparatur im Haushalt stellte sich als teures Projekt heraus, das Auto ist Stammgast in der Werkstatt, ein zu langer Besuch im Einkaufszentrum belastet das Geldbörserl... aufgrund von spontanen Zahlungen kann es schon mal vorkommen, dass das Geld am Monatsende knapp ist. Fast jeder von uns hat schon mal den Überziehungsrahmen genutzt, um unerwartete Ausgaben abdecken zu können. Bei vielen ist der Dispositionskredit aber auch bereits zu einer Langzeitlösung geworden.

Schluss mit den Schulden

 

Ein kurzes Beispiel: 16 Prozent überziehen ihr Konto regelmäßig

Stärker als in anderen Ländern ist in Österreich die Nutzung des Überziehungsrahmens ausgeprägt. 16 Prozent der Österreicher überziehen ihr Konto regelmäßig, zeigt eine Studie der ING. Das kann aber teuer werden, für den Überziehungsrahmen werden laut AK-Bankenrechner bis zu 14% Zinsen p.a. verlangt.

* Quelle: ING: Pressemeldungen 2019, Konsumkredite

Wieso werden meine Schulden nicht weniger?

Kein Monatsende in Sicht und bereits ein Minus am Konto? Hinter den Zinsen für den Überziehungsrahmen versteckt sich auch schon das Problem der Schuldenfalle, denn der teure Dispokredit für das Überziehen des Kontos belastet dich monatlich zusätzlich zu den regelmäßigen Zahlungen, was die Rückzahlung des überzogenen Betrages erschwert. Damit die Schulden nicht größer, sondern kleiner werden, kann zum Beispiel der Dispokredit mit einem Ratenkredit getilgt werden. Du willst mehr erfahren und deine Finanzen auf Vordermann bringen? Gute Entscheidung! Mit diesen Tipps bist du bald wieder schuldenfrei.

Kredit aufnehmen vs. Konto überziehen: Was ist besser?

Wenn du dein Girokonto nur ab und zu in geringem Ausmaß überziehst und weißt, dass du den Betrag schnell zurückzahlen kannst, stellt das natürlich kein Problem dar. Du hast die Möglichkeit, schnell und einfach Geld auszuleihen, ganz entspannt und ohne Papierkram. Aber…

… die Überziehung deines Kontos kostet auch Zinsen: Die Höhe der Zinsen ist von Bank zu Bank unterschiedlich – durchschnittlich sind es 6 bis 9 Prozent, in einigen Fällen kann der Zinssatz aber sogar bei bis zu 10 bis 14 Prozent liegen.

Es kann also tatsächlich besser sein, einen neuen, günstigeren Kredit aufzunehmen und mit diesem Betrag die Schulden des überzogenen Kontos zu begleichen.

Umschuldung als günstige Alternative: Bei uns sind die Kosten von Anfang an klar – ohne böse Überraschungen, ohne Nebenkosten oder versteckte Gebühren. Damit kannst du ganz konkret planen und weißt sofort, was monatlich auf dich zukommt. Und wenn du das Geld erst später brauchst, kannst du die Zeit nutzen und deinen Kredit schon jetzt sichern – wir reservieren ihn bis zu 3 Monate.


Mehr dazu. 

✓ Das kostenlose ING Girokonto: Konditionen auf einen Blick.
✓ Unsere Kredite und Konditionen im direkten Vergleich. 

Kredit als Lösung für Schulden?

Was im ersten Moment vielleicht befremdlich klingt, ist eine ganz einfache Rechenaufgabe. Wenn du dein Konto zum Beispiel regelmäßig um 2.000 € überziehst, zahlst du dafür jährlich etwa zwischen 100 und 300€ an Überziehungszinsen und bleibst trotzdem im Minus. Aus diesem Grund ist es in solchen Fällen besser, einen Ratenkredit mit einem weitaus geringeren Zinssatz zum Umschulden zu verwenden statt teure Überziehungszinsen zu zahlen.

Wenn dein Konto schon länger im Minus ist, verrechnet dir die Bank dafür nicht nur hohe Zinsen, sondern unter Umständen auch erhöhte Kontoführungsgebühren. Ersetze daher lieber deinen teuren alten Kredit: Schon ein um 1% niedrigerer Zinssatz bringt dir bei Schulden in Höhe von z.B. 15.000 Euro über 3 Jahre eine Ersparnis von 450 Euro.**

**Die Berechnung versteht sich nur als grober, unverbindlicher Richtwert.

Mit unseren fairen Krediten schaffst du dir den nötigen finanziellen Spielraum. Bei den aktuell niedrigen Zinsen kann sich eine Umschuldung auf unseren Ratenkredit lohnen. Wir haben dir viel zu bieten!


 

Wie hoch ist das Sparpotenzial?

Luft am Konto statt Überziehungszinsen?

Überdenke deine finanzielle Situation und versuche, deine Ausgaben zu koordinieren. Ein Ratenkredit kann im Vergleich zu einer Kontoüberziehung häufig die preiswertere Alternative sein. Eine kluge Entscheidung kann dir helfen, finanzielle Lücken zu schließen – aber wie immer solltest du dich im Voraus über aktuelle Angebote informieren und einen persönlichen Vergleich durchführen. Genau wie Kontoüberziehungen kann auch die falsche Einschätzung des Kredits sehr teuer sein.

4 Tipps für die erfolgreiche Kreditaufnahme

  1. Kredite bündeln: Oft sind übermäßiger Konsum und damit verbundene teure Kredite der Grund für Verschuldung – versuche daher, teure Kredite durch günstige abzulösen.
  2. Überlege genau: Schätze deine finanzielle Situation realistisch ein, um ein passendes Angebot auszuwählen.
  3. Kreditrechner verwenden: So kannst du Kreditbetrag, monatliche Rate und Laufzeit richtig bestimmen.
  4. Lass dich nicht von zusätzlichen Kosten überraschen: Kleingedrucktes solltest du genau lesen, bevor du einen Kreditvertrag abschließt.
 

Jetzt schlau machen!

Mit unserer Kredit Checkliste kannst du die wichtigsten Fragen gründlich klären und deine Finanzierung klug planen.


Das könnte Dich auch interessieren:

Kredite richtig vergleichen, ING News

Kredite richtig vergleichen...

Wann eine Kreditaufnahme wirklich sinnvoll ist, und wie man einen Kreditvergleich richtig macht, erfährst du in folgendem Beitrag.

Erzähl mir mehr
Von Kleinkrediten bis zum Immobilienmarkt, ING News

Von Kleinkrediten bis zum Immobilienmarkt

Wissenswertes und Nützliches zum Thema Darlehen. Hier erfährst du, wie man den richtigen Kredit für seine Ziele finden und nutzen kann

Klär mich auf

Telefon

Du erreichst uns unter 01 90202: Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) von 9 bis 17 Uhr.

Formulare

Nutze die Formulare unter Dokumente & Upload oder das Kontaktformular.

Vielleicht auch interessant:

Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.