Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)

Was kostet Weihnachten? 

Nur das Beste zum Feste – doch das hat meist auch seinen Preis. Was wir für Christbaum, Festtagsmenü und Geschenke ausgeben.

Fest des Kaufens

Das Fest der (materiellen) Freude?

Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Liebe. Doch nicht nur Liebe und ein gemütliches Beisammensein spielen eine wichtige Rolle – auch materielle Dinge glänzen in Form von Geschenken, einem reichhaltigen Festessen und Christbaumkugeln am üppig dekorierten Baum. Das hat natürlich auch alles seinen Preis.

Einer Umfrage zufolge gaben die Österreicher im Jahr 2018 durchschnittlich 389 Euro zu Weihnachten nur für Geschenke aus – das ist etwas weniger als im Vorjahr. Verschenkt werden in Österreich laut Umfrageergebnissen vor allem Gutscheine (39%) und Bargeld (26%), Bücher (21%), Kleidung (15%) sowie Selbstgebasteltes (13%). Bei den Gesamtausgaben zu Weihnachten liegt Österreich mit 542 Euro knapp 100 Euro über dem europäischen Durchschnitt.

Traditionelle Gans – aber woher?

Wer eine frische Gans aus Österreich direkt vom Bauern kauft, zahlt zwischen 11 und 15 Euro pro Kilogramm. Direkt zum Bauernhof zu fahren, kann sich daher lohnen. Wer sichergehen will, dass seine Gans auch artgerecht gehalten wurde, sollte daher ab Hof kaufen statt im Supermarkt.

Fest des Kaufens

Baumpreise bleiben stabil

Rund 2,4 Millionen Christbäume landen jährlich in Österreichs Haushalten. Fast die Hälfte der verkauften Bäume sind Nordmanntannen. Im Durchschnitt kosten diese nach Auskunft der Statistik Austria zwischen 10 und 30 Euro pro Meter. Vermehrt gibt es auch die Möglichkeit, seine Tanne vom Bio-Züchter zu kaufen. Diese Option erfreut sich immer größerer Beliebtheit unter den Österreichern und lässt die Verkäufer optimistisch bleiben.

Heißes Vergnügen zur Weihnachtszeit

Draußen fallen die ersten Schneeflocken und auf den Weihnachtsmärkten wird wieder ein heißes Vergnügen ausgeschenkt: Glühwein. Aber was kostet die dampfende Tasse dieses Jahr?

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Christkindlmärkten in Wien sind groß! Glühwein kostet hier zwischen 3,40 und 4,50 Euro, dazu kommt meistens noch ein Häferleinsatz. Neben dem konventionellen Glühwein findet sich wie beim Punsch für jeden Geschmack die richtige Variation. Die Ansprüche wurden in den vergangenen Jahren höher und die Hersteller kreativer. Dabei gilt: Wer Extras will, zahlt in der Regel auch extra. Glühwein mit Apfel, Pfirsich oder einem Schuss Rum kostet in der Regel 1 Euro mehr.

Fest des Kaufens

Zwischen Schuldenfalle und Nächstenliebe

Zu Weihnachten wollen viele ihren Lieben etwas ganz Besonderes bieten. Für etwas teurere Geschenke geht so mancher tatsächlich an die eigenen finanziellen Grenzen. Eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung hat ergeben, dass jeder 10. Österreicher für Weihnachtsgeschenke schon einmal entweder das Konto überzogen oder einen Kredit aufgenommen hat.

Viele denken zu Weihnachten jedoch nicht nur an sich und ihre Liebsten, sondern auch an bedürftige Menschen. Dies zeigt auch die Spendenbereitschaft – die ist am Jahresende nämlich besonders hoch. Schließlich geht es beim Fest der Liebe ja nicht nur um materielle Dinge, Deko und Festessen, sondern auch darum, dass wir einander Gutes tun. Oder was meinen Sie?

Noch mehr interessante Themen:

Geschenke für wenig Geld

Gute Geschenke müssen weder teuer sein, noch lange im Voraus besorgt werden. Tipps für günstige Last-Minute-Packerl gibt’s hier.

Pack aus

Wussten Sie, dass ...?

Kontowechsel-Service bedeutet bei uns die gesamte Übersiedlung Ihres alten Kontos zur ING, d.h. wir übertragen z.B. auch alle Ihre Daueraufträge und Buchungen.

Schluss mit Papierkram

Überziehungsrahmen vs. Kredit

Wann zahlt es sich das Überziehen aus und wann ist es günstiger, einen Kredit abzuschließen? Wir haben alle Vor- und Nachteile für Sie beleuchtet.

Klär mich auf

Telefon

Du erreichst uns 24/7 unter 01 90202 (Ausland: +43 1 90202).

Formulare

Nutze die Formulare unter Dokumente & Upload oder das  Kontaktformular.

Servicepoint

Besuche uns am Schwedenplatz in Wien
Für Kredit: Termin vereinbaren.

Vielleicht auch interessant:

Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.